Sie befinden sich hier » Unser Kursangebot » 
Kultur ¬Ľ Ausstellungen ¬Ľ √úber Mutter wird nicht gesprochen ¬Ė Euthanasiemorde an Freiburger Menschen Filmgespr√§ch zur Ausstellung


Informationen zum Kurs 171-10361 √úber Mutter wird nicht gesprochen ¬Ė Euthanasiemorde an Freiburger Menschen Filmgespr√§ch zur Ausstellung

Status Plätze frei
Kursnummer 171-10361
Kurstitel √úber Mutter wird nicht gesprochen ¬Ė Euthanasiemorde an Freiburger Menschen
Filmgespräch zur Ausstellung
Info
Der Film zur gleichnamigen Ausstellung l√§dt die Zuschauer zu einem Stadtrundgang durch Freiburg ein, zu Orten die einen Bezug zur NS-Euthanasie haben. Im Mittelpunkt dieses Films steht die Familiengeschichte einer geb√ľrtigen Freiburgerin, deren Mutter zun√§chst in die psychiatrische Universit√§tsklinik in der Hauptstra√üe und anschlie√üend in die Heil- und Pflegeanstalt Emmendingen eingewiesen worden war. Von hier aus wurde sie am 06.08.1940 in die T√∂tungsanstalt Grafeneck auf der schw√§bischen Alp deportiert und starb dort noch am selben Tag in der Gaskammer. Zeitlebens lastete dieses tragische Schicksal auf der Familie.

Im anschlie√üenden Filmgespr√§ch m√∂chten die Mitglieder des Arbeitskreises ¬ĄNS-Euthanasie und Ausgrenzung heute¬ď der Freiburger Hilfsgemeinschaft e.V. mit den Besuchern √ľber dieses Thema und √ľber die heutigen gesellschaftlichen Teilhabechancen psychiatrieerfahrener Menschen ins Gespr√§ch kommen.
Die Freiburger Hilfsgemeinschaft e.V. ist ein gemeinn√ľtziger Verein f√ľr Menschen mit psychischen Belastungen und bietet hierzu vielf√§ltige Unterst√ľtzungsm√∂glichkeiten. Der Arbeitskreis "NS-Euthanasie und Ausgrenzung heute¬ď besch√§ftigt sich seit mehreren Jahren intensiv mit diesem Thema und initiierte, plante und begleitete erstmals im Fr√ľhjahr 2015 die Ausstellung ¬Ą√úber Mutter wird nicht gesprochen ¬Ė Euthanasiemorde an Freiburger Menschen¬ď. Der Arbeitskreis setzt sich aus psychiatrieerfahrenen Menschen, ehrenamtlich t√§tigen Freiburger B√ľrgerInnen, SozialarbeiterInnen und Studierenden der Sozialen Arbeit zusammen.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit Konstanz e.V., J√ľdische Gemeinde Konstanz e.V. und vhs Landkreis Konstanz e.V.
Dozent(en) Freiburger Hilfsgemeinschaft
Veranstaltungsort vhs
Termin Do. 18.05.2017
Uhrzeit 19:30 - 21:00
Dauer 1 Termin
Kosten 7,00 EUR
Zielgruppe Erwachsene allgemein
Weitere Hinweise - Sch√ľler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.
- Kein Bankeinzug bei Anmeldung √ľber die Homepage, nur Abendkasse!

Informationen zu Kursort(en)

  • Straße Katzgasse 7
    Ort: 78462 Konstanz

Dozent(en) / Dozentin(nen) f√ľr Kurs "√úber Mutter wird nicht gesprochen ¬Ė Euthanasiemorde an Freiburger Menschen Filmgespr√§ch zur Ausstellung" (171-10361)

Foto(s)

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verf√ľgung.

Es stehen keine weiteren Informationen zur Verf√ľgung!

Einzeltermine f√ľr Kurs 171-10361 √úber Mutter wird nicht gesprochen ¬Ė Euthanasiemorde an Freiburger Menschen Filmgespr√§ch zur Ausstellung

Datum Zeit Straße Ort
18.05.2017 19:30 - 21:00 Uhr Katzgasse 7 Konstanz; vhs; Astoria-Saal